Ertrinkungsunfall im Lußsee

Heute kam es am Lußsee zu einem tragischen Ertrinkungsunfall.

Gegen 16:15 Uhr ging ein vierjähriges Kind am Lußsee unter. Sofort wurde die Wasserwacht vor Ort alarmiert. Bis zum Eintreffen der Rettungsschwimmer wurde das Kind bereits durch weitere Badegäste an Land gebracht. Nach der Erstversorgung durch die Wasserwacht wurde das Kind, unter laufender Reanimation, im Notarztwagen Nymphenburg in den Schockraum des Klinikums Dritter Orden gefahren.

Deswegen appelliert die Wasserwacht an alle Eltern: lassen Sie niemals Ihr Kind unbeaufsichtigt ins Wasser. Wenige Minuten genügen, um das Kind aus den Augen zu verlieren. Schwimmhilfen wie Schwimmflügel oder Schwimmreifen sind kein Schutz vor dem Ertrinken, das Kind kann aus diesen herausrutschen und unter gehen. Besuchen Sie frühzeitig mir Ihren Kindern Schwimmkurse um ihnen den Umgang mit dem Wasser nahe zu bringen.

Wenn Helfer um Hilfe rufen!

Sommer in der Stadt. Das Wasser ist blaugrün, klar und hat angenehme 25 Grad Celsius. Die Liegewiesen rund um den See sind gesäumt von Bäumen, die herrlichen Schatten spenden. Eine große Wiese lädt zum Grillen ein und der Kinderspielplatz ist direkt angeschlossen.

Wo in München findet man diese Idylle? Am Lerchenauer See!

Die Wasserwacht hat ihre Station direkt am Wasser. Um mit dem Boot schnell auszurücken liegt der Bootssteg direkt davor.

Das klingt nach einem tollen Job, man sitzt in der Sonne, mit Blick auf den See. Den Kaffee in der Hand und zwischendrin ins kühle Nass. Dass die Helfer vor Ort dies ehrenamtlich machen, das wissen nur Wenige. So entspannt es auch wirkt, sobald ein Einsatz kommt sind die Rettungsschwimmer unterwegs und der Kaffee vergessen. Egal ob ein Wespenstich, eine Schnittverletzung am Fuß oder ein Schwimmer, dem die Kraft ausgeht.

Das Gefühl einem Menschen in Not gerade geholfen zu haben – unvergesslich!

Ein Lächeln des Kindes mit dem Wespenstich nach der Versorgung – stärkend!

Und das „Held-„ und „Wir-Gefühl“ –  unbezahlbar!

Die Wasserwacht Lerchenau sucht DICH, der uns in unserer Arbeit unterstütz. Komm vorbei und probier es aus. Unterstützt das Team und werdet Rettungsschwimmer!

Als Grundkenntnisse braucht man nur Spaß im Wasser und Freude am Schwimmen. Alles Weitere lernen die Anwärter direkt vor Ort im Schwimmtraining und im Training am See. Unterschiedliche Ausbildungen stehen den Nachwuchsrettungsschwimmern zu Verfügung. Egal ob Sanitäter, Wasserretter oder Bootsführer, hier ist für jeden was dabei. Die neugebaute Wasserwachtstation ist ein weiteres Highlight am See. Technisch top ausgestattet für den Wasserrettungsdienst und ein toller Gemeinschaftsraum für die Mitglieder. Hier werden die internen Ausbildungen gehalten und man kann auch mal abends gemütlich den Grill anheizen.

Für Fragen und Interesse am Rettungsschwimmen: kontakt@wasserwacht-lerchenau.de

Wasserwacht Station Lerchenau – Aufenthaltsraum