• Uebung-2_web 2
  • header-3
  • header-2

Facebook feed

Aktuelles aus unserer Facebook Seite

Jugend übt für RettungsschwimmwettbewerbAm heutigen Samstag haben sich die Teams der @wasserwacht.unterfoehring und der @wasserwachtlohhof zu einem Übungstag getroffen. In Vorbereitung für den Jugendschwimmwettbewerb der @wasserwachtmuenchen und der Wasserwacht Ebersberg am 11. Februar, trafen sich die zwei Teams und vertieften ihr Wissen über die Rettung von Menschen. Dabei wurde geübt, wie man verletzte und erkrankte Personen versorgt und welche wichtigen Maßnahmen bei der Rettung im Wasser zu beachten sind. Darüberhinaus wurden einige wichtige Knoten der Wasserrettung geübt, sowie ein genauer Blick auf die Aufgaben und Bestandteile von Blut geworfen. Der Wettbewerb wird von den Jugendleitern der Kreiswasserwachten München und Ebersberg organisiert. Hierbei treffen Kinder und Jugendliche aus sämtlichen Ortsgruppen aufeinander, um sich für den Bezirkswettbewerb der @wasserwachtoberbayern zu qualifizieren. ... See MoreSee Less
View on Facebook
SEG München-West unterstützt in Karlsfeld (Lkr. Dachau)Am Donnerstag, den 5. Januar 2023 wurden die ehrenamtlichen Mitglieder*innen der Schnelleinsatzgruppe „Wasserrettung“ vom Standort München-West um exakt 14:03 Uhr in den angrenzenden Landkreis Dachau alarmiert. Konkret ging es zu einem Abschnitt der Würm im Ortsbereich Karlsfeld.Eine Dame, welche sich zum Zeitpunkt des Notrufs in einer S-Bahn auf Höhe des Bahnhofs Karlsfeld befand, sichtete nach eigenen Angaben mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Person in der unter dem Bahnhof durchfließenden Würm.Die Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck alarmierte daraufhin diverse Rettungskräfte von Wasserwacht, Landrettungsdienst sowie Feuerwehr.Zusätzlich wurde aus der angrenzenden Stadt München die BRK Schnelleinsatzgruppe München-West sowie die Berufsfeuerwehr München angefordert.Vor Ort wurden durch die Einsatzkräfte sämtliche Abschnitte des Fließgewässers abgesucht.Nach ca. 2 Stunden wurde die Suche erfolglos abgebrochen und die Ehrenamtlichen kehrten zurück an ihren Standort, den Langwieder See.#wasserwacht Münchner Rotes Kreuz #Ehrenamt #machmit ... See MoreSee Less
View on Facebook
Gutes und gesundes Neues zusammen 🍀❗️www.muenchen-west.wasserwacht.de ... See MoreSee Less
View on Facebook
🍀 🥂 Das Bayerische Rote Kreuz wünscht euch ein frohes neues Jahr!Während die einen im kleinen oder großen Rahmen feiern, leisten unzählige Menschen gerade Dienst und sorgen dafür, dass wir sicher feiern können. Wenn also die Korken knallen, dann denkt auch an die diensthabenden Kolleginnen und Kollegen. 🙏 ... See MoreSee Less
View on Facebook
Fernsehspielfilme haben nicht das Ziel die Realität abzubilden, sondern Spannung und Emotionen zu erzeugen, um Unterhaltung für den Zuschauer zu bieten. In „Riesending – Jede Stunde zählt“ der ARD Mediathek & Das Erste wird das getan – auf Kosten der Bergwacht Bayern. Der Einsatz in der Riesending Höhle im Jahr 2014 stellt im Rettungswesen eine absolute Besonderheit in der alpinen Rettung dar, betreffend der Gesamtsituation und des Umfangs der Maßnahmen. Auch elf-tägige Dauer des Einsatzes und die Beteiligung von über 800 Einsatzkräften erzeugte eine extreme Komplexität des Einsatzes, die in dem genannten Spielfilm nicht ansatzweise Berücksichtigung findet. Trotz stattgefundener Gespräche und platzierter Bedenken der Bergwacht Bayern hinsichtlich der mangelnden Realitätsnähe, fiktiver Darstellungen und ein ausgesprochen verzerrendes Bild über die lebensrettenden und -gefährlichen Einsatzmaßnahmen der Bergretter*innen, fanden diese in der Erstellung des Drehbuchs und der Produktion des Spielfilms keinerlei Berücksichtigung. Auch der Produzent dieses Films, Ulf Israel, sagte im Gespräch mit einer Zeitung: „Die Produktion ist ein fiktionales Werk, das von dem Unfall zwar inspiriert wurde, aber nicht beabsichtigt, die wahren Geschehnisse wiederzugeben.“Tatsache ist allerdings, dass eine hervorragende Zusammenarbeit im Sinne der Menschenrettung stattgefunden hat. Innerhalb der Bergwacht Bayern und vor allem auch mit den weiteren Rettungskräften wie Feuerwehren, Polizei, Behörden und den beteiligten Einsatzkräften aus dem Ausland.Wie liefen der Einsatz und die hervorragende Zusammenarbeit der unterschiedlichen internationalen Rettungsorganisationen wirklich? Hierzu verweisen wir gerne auf die große Pressekonferenz aller Beteiligten am 20.06.2014, abzurufen auf YouTube: go.brk.de/3G5zQ8Z ... See MoreSee Less
View on Facebook
Nach den frostigen Temperaturen letztes Wochenende war eine dünne Eisschicht auf dem Feringasee entstanden. Unsere Wasserretter nutzen die Gelegenheit gleich aus und trainierten die Rettung von ins Eis eingebrochenen Personen. Eisrettung ist besonders anspruchsvoll, da die Retter dabei meistens selbst ins Eis einbrechen. Damit eine sichere Rettung erfolgen kann, tragen unsere Einsatzkräfte auf dem Eis eine Schutzausrüstung und sind jederzeit angeleint. Als weiteres Hilfsmittel haben wir am Feringasee einen Eisrettungsschlitten, mit dem wir auch weit vom Ufer entfernte Einbruchstellen erreichen können. So können andere Personen im Notfall schnell und sicher aus dem See gerettet werden. Wie unsere Übung gezeigt hat, ist da Eis am Feringasee nicht tragfähig! Bitte passen Sie auf sich selbst, Ihre Kinder und Ihre Haustiere auf. Lassen Sie Ihre Kinder bitte nicht auf dem Eis spielen! An vielen Stellen am Feringasee ist es wenige Meter vom Ufer entfernt schon sehr tief und ein Einbrechen in das Eis ist lebensgefährlich! Rufen Sie bei einem Notfall sofort über die 112 oder eine der Notrufsäulen auf dem Seegelände Hilfe! Wir wünschen eine frohe, gesunde und sichere Weihnachtszeit!#wasserwacht #machmit #wirsuchendich #feringasee #brk #rettungsdienst #einsatz #blaulicht #rescue #ehrenamt #setzeeinzeichen #waterrescue #redcross #rettung #unterföhring #wirfürunterföhring #retterherzMünchner Rotes Kreuz Kreiswasserwacht München Landkreis München Mit Sicherheit am Wasser. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Türchen 18: 🕯 Kitas 🕯Heute zünden wir auch die vierte Kerze am Adventskranz an. Wir wünschen euch ein friedliches Wochenende! 🕯🕯🕯🕯Dieser Adventskranz wurde in einer unserer Kitas selbst geschmückt. Um rund 1.000 Kinder kümmern sich unsere Kolleg*innen jährlich in den elf Kitas des Münchner Roten Kreuzes. Sie sorgen dafür, dass die Kleinen bestens betreut und gefördert werden – und natürlich jede Menge Spaß haben! Nicht nur vor Weihnachten wird gebastelt und gewerkt. Die Mitarbeiter*innen in unseren Kitas leisten für die Kleinsten der Gesellschaft Großes. 🙏 ... See MoreSee Less
View on Facebook
Nach den frostigen Temperaturen letztes Wochenende war eine dünne Eisschicht auf dem Feringasee entstanden. Unsere Wasserretter nutzen die Gelegenheit gleich aus und trainierten die Rettung von ins Eis eingebrochenen Personen. Eisrettung ist besonders anspruchsvoll, da die Retter dabei meistens selbst ins Eis einbrechen. Damit eine sichere Rettung erfolgen kann, tragen unsere Einsatzkräfte auf dem Eis eine Schutzausrüstung und sind jederzeit angeleint. Als weiteres Hilfsmittel haben wir am Feringasee einen Eisrettungsschlitten, mit dem wir auch weit vom Ufer entfernte Einbruchstellen erreichen können. So können andere Personen im Notfall schnell und sicher aus dem See gerettet werden. Wie unsere Übung gezeigt hat, ist da Eis am Feringasee nicht tragfähig! Bitte passen Sie auf sich selbst, Ihre Kinder und Ihre Haustiere auf. Lassen Sie Ihre Kinder bitte nicht auf dem Eis spielen! An vielen Stellen am Feringasee ist es wenige Meter vom Ufer entfernt schon sehr tief und ein Einbrechen in das Eis ist lebensgefährlich! Rufen Sie bei einem Notfall sofort über die 112 oder eine der Notrufsäulen auf dem Seegelände Hilfe! Wir wünschen eine frohe, gesunde und sichere Weihnachtszeit!#wasserwacht #machmit #wirsuchendich #feringasee #brk #rettungsdienst #einsatz #blaulicht #rescue #ehrenamt #setzeeinzeichen #waterrescue #redcross #rettung #unterföhring #wirfürunterföhring #retterherzMünchner Rotes Kreuz Kreiswasserwacht München Landkreis München Mit Sicherheit am Wasser. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Türchen Nr. 17: ❄️ Bergwacht ❄️Winterliche Bedingungen wie starker Schneefall, schlechte Sicht, Glätte gehören um diese Jahreszeit zum Alltag unserer Bergretter*innen.Seit 1920 ist die Bergwacht München für Natur und Mensch im Einsatz. Sie stellt den Rettungsdienst im unwegsamen Gelände sicher. Auch wenn die Stadt München nicht gerade für ihre Berge bekannt ist, hat unsere Bergwacht doch große und weiträumige Einsatzgebiete: Die Bergwacht München arbeitet, in Dienstgemeinschaften mit Bereitschaften vor Ort, auf der Hochalm in Garmisch, am Brauneck in Lenggries, im Spitzinggebiet und Sudelfeld. 🙏 ... See MoreSee Less
View on Facebook
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen