Heute kam es am Lußsee zu einem tragischen Ertrinkungsunfall.

Gegen 16:15 Uhr ging ein vierjähriges Kind am Lußsee unter. Sofort wurde die Wasserwacht vor Ort alarmiert. Bis zum Eintreffen der Rettungsschwimmer wurde das Kind bereits durch weitere Badegäste an Land gebracht. Nach der Erstversorgung durch die Wasserwacht wurde das Kind, unter laufender Reanimation, im Notarztwagen Nymphenburg in den Schockraum des Klinikums Dritter Orden gefahren.

Deswegen appelliert die Wasserwacht an alle Eltern: lassen Sie niemals Ihr Kind unbeaufsichtigt ins Wasser. Wenige Minuten genügen, um das Kind aus den Augen zu verlieren. Schwimmhilfen wie Schwimmflügel oder Schwimmreifen sind kein Schutz vor dem Ertrinken, das Kind kann aus diesen herausrutschen und unter gehen. Besuchen Sie frühzeitig mir Ihren Kindern Schwimmkurse um ihnen den Umgang mit dem Wasser nahe zu bringen.