Tauchgang bei einer SEG-Übung am Langwieder See

Bei einem Tauchgang verunglückte heute ein 74-jähriger Mann.

Glücklicherweise wurde die Wasserwacht über eine Notrufsäule alarmiert und die Helfer der Wasserwacht München-West machten sich umgehend auf den Weg zur Unfallstelle.

Der Taucher konnte durch einen Notaufstieg selbständig an Land kommen, wo er durch die Rettungsschwimmer sofort medizinisch betreut wurde. Beim Aussetzen der Atmung wurde direkt mit der Reanimation begonnen, die bis zum Eintreffen der weiteren Rettungskräfte fortgeführt wurde.

Rettungsdienst, Notarzt, Feuerwehr und ein Helikopter wurden als weitere Einsatzkräfte zur Unfallstelle beordert und der Patient kam unter laufender Reanimation ins Krankenhaus.

Glücklicherweise befindet er sich bereits auf dem Weg der Besserung.

Vielen Dank an die Helfer und natürlich auch an die Person, die sofort die Notrufsäule betätigt hat.